"Lebensweg" Raum der Begegnung mit DIR - Zurück zu Deinen Wurzeln, zurück zum Ursprung.


Das heilige Jahr der „Vier“

 

………. eine ganz besondere Einladung „Zurück zum Ursprung und seinem Innewohnenden Frieden“

 

Aus der Kugel der Vollendung durfte deine heilige Schale, die uns Gott einst mit auf den Weg gab, geboren werden ……

mit einer ganz klaren Botschaft:

 

„Der Dich zu jeder Zeit tragende Boden, ist gefüllt mit den verborgenen Schätzen, die von Dir wiedergeboren werden wollen“

 

So öffneten sich für uns Alle die Tore des neuen Jahres, dem Jahr der heiligen „Vier“

Unsere Schale in den Händen haltend, haben wir uns auf den Weg gemacht.

 

Mitten in der Zeit des Fastens, in der Zeit der inneren Einkehr, der Rückbesinnung und Neuordnung erreichte uns diese besondere Situation.

 

Wir haben dieser Situation den Namen „Corona“ gegeben.

 

Vielleicht „anders“ als erwartet, hat uns diese Situation von Jetzt auf Gleich in eine absolute Zeit der Rückbesinnung und Einkehr katapultiert.

Eine Zeit die unsere heilige Schale noch einmal auf den Prüfstand nimmt und uns ganz klar die Frage stellt,

Was gehört zu DIR ?

Was brauchst DU ? ……… und vor Allem

WO BIST DU ?

 

Eine Zeit die viele Fragen in sich trägt und die Uns gleichsam die Zeit schenkt Ihre Antworten in Uns Selbst zu finden.

 

Eine Zeit die Uns scheinbar Voneinander trennt und uns gleichsam Näher zusammen rücken lässt, als je zuvor.

 

Eine Zeit der Unsicherheit, in der vielleicht oft die Angst und die Sorge an Deine Tür klopft, wenn wir Uns erlauben, das Vertrauen die Tür öffnen zu lassen, schenkt Sie Uns neue Wege.

  

Eine Zeit die zur Einkehr einlädt und zum Fasten aufruft, nicht nur einzelne Menschen und Gruppen …….. UNS ALLE

Innere Einkehr und Fastens von Materialismus und Geschwindigkeitsrausch, eine Zeit der absoluten Neuordnung, in der ein Jeder von Uns ganz ALLEIN mit sich auf dem Weg sein darf.

 

Es öffnet sich ein Raum der einen Jeden von Uns zu ruft:

„Tritt ein, Nimm Platz und Sei“

 

Einem Jeden von UNS wird eine ganz besondere Zeit geschenkt, sich Selbst zu begegnen …

Das Sinnbild der „zwei Schwäne“  die sich anblicken und aus deren Mitte die Herzenskraft fließt, begleitet uns in diesem Jahr ………

Es scheint als ob wir in dieser Zeit eingeladen sind,

uns der „Zwei Schwäne“ in Uns Selbst zu erinnern.

 

Diese Zeit begleitet uns nun auf Ostern zu.

Dem Fest der Auferstehung und Wiedergeburt.

Deine Schale, die durch den „Freibrand“ der Wintersonnenwende und durch die Zeit der rauen Nächte, wiedergeboren wurde,

darf nun von DIR wahrgenommen werden,

losgelöst von äußeren Einflüssen und materiellen Vergleichen.

 

Wir halten ein Geschenk in unseren Händen, was in einem nicht so schönen Papier verpackt scheint,

Ein Geschenk was also nicht sofort einlädt es mit Freude auszupacken…… jedoch auch dafür wird uns Zeit geschenkt …….

 

Mutter Erde atmet auf,

die Natur geht auf uns zu, weil wir Menschen Uns erlaubt haben Mal einen Schritt zurück zu gehen.

 

Die Kompetenzen dürfen an ihre Ureigenen Plätze zurück kehren,

die göttliche Ordnung scheint sich zu sortieren.

 

Ein ganz wunder - volles Geschenk.

Ich lade DICH ein es auszupacken in Deinem Rhythmus, in Deiner Zeit und Deinem heiligen Raum.

 

„Tritt ein, Nimm Platz und SEI“

 

In Deinem heiligen Raum, an Deinem heiligen Platz und in Deiner heiligen Schale die Gott Dir mit auf dem Weg gab.

 

Erlauben wir Uns diese besondere Zeit –

entdecken wir die verborgenen Schätze.

 

Besondere Zeiten wünschen sich besondere Wege, vielleicht fühlen sie sich unvertraut an …….. ihre Geschenke werden sich uns zeigen.

Jede Krise trägt die Chance bereits in sich. Danke

 

In Wertschätzung eines Jeden von Uns und in Achtsamkeit des großen Geschenk „Gesundheit“ was ein Jeder von Uns in sich trägt,

werde auch ich diesen besonderen Raum öffnen …….

Und lade Dich ein dass wir uns im Geiste verbinden, um gemeinsam auf dem Weg zu sein.

Danke für Deine Achtsamkeit

 

In herzlicher und Dankbarer Verbundenheit, Tina